Wein von Vignai da Duline in San Giovanni al Natisone, Italien

Lorenzo Mocchiutti im Weingarten - goodstuff AlpeAdria
Lorenzo Mocchiutti im Weingarten

Vignai da Duline

Via IV Novembre 136

Frazione Villanova del Judrio

I-33048 San Giovanni al Natisone (UD)

Telefon: +39 0432 758115, +39 339 4457906

Anreise: Karte

www.vignaidaduline.com

Weinbaugebiet: Friuli Colli Orientali

Einkaufsmöglichkeit: ab Hof nach telefonischer Vereinbarung.

Vignai da Duline – die Natur der Eigenwilligkeit

Lorenzo Mocchiutti und Federica Magrini suchen das Gleichgewicht und scheinen es in und für ihre 6 ha großen, von Wäldern umgebenen, Weingärten gefunden zu haben. Sie sind Pioniere im Bioweinbau und zum Zeitpunkt der Zertifizierung Ende der 1990er-Jahren wurden sie von vielen belächelt. Mittlerweile hat sich das Blatt gewendet. Düngereinsatz, Unkrautvernichtungsmittel und Bewässerung kommen nicht in Frage und so befindet sich der Boden in bestem Zustand und reguliert sich – wie die Weinstöcke – von selbst. Die Weinstöcke sind bis zu 100 Jahre alt, ihre Wurzeln reichen tief in den Boden – eine Mischung aus Mergel, Fels, Kalk- und Sandstein – und versorgen sich ebenfalls selbst. Sie zeichnen sich durch Widerstandstfähigkeit und Eigenwilligkeit aus. Nach der Lese werden sämtliche Weine spontan vergoren und gehen danach für unterschiedliche Zeitspannen in Holzfässer unterschiedlicher Größen. Vignai da Duline, das Weingut von Federica und Lorenzo ist ein außergewöhliches Kleinod, so auch die besonderen Weine.

Vignai da Duline - Weinverkostung - goodstuff AlpeAdria
Vignai da Duline – Weinverkostung

Die Weine

Malvasia Istriana 2021

13,5 % Alk., Rebsorte: Malvasia Istriana. Weingarten La Duline. Auspflanzung in den 1970er-Jahren. Biozertifiziert seit 1998. Manuelle Lese Mitte September. Ausbau in großen Fässern auf Feinhefe. Dieser Wein spiegelt die Arbeitsweise und Philosophie von Lorenzo, „Chioma Integrale“, am besten wieder: Die Pflanze darf sich selbst regulieren und so in jedem Jahrgang das perfekte Gleichgewicht finden. Dies ermöglicht eine harmonische Synthese von Struktur, Frische und Geschmack.

Friulano 2020

13 % Alk., Rebsorte: Friulano. Weingarten La Duline. Ausgepflanzt zwischen 1920 und 1936. Biozertifiziert seit 1998. Manuelle Lese Mitte September. Ausbau auf Feinhefen für 11 Monate im großen Fässern (1.200 Liter) und 250 Liter Fässern. Mitte Juli 2021 wurden 3.839 Flaschen abgefüllt. Überzeugt mit sortentypischen Aromen und Geschmack. Feine Mineralität. Ein frischer Weißwein von Komplexität.

Pinot Nero 2012

13 % Alk., Rebsorte: Pinot Nero. Weingarten Ronco Pitotti. Ausgepflanzt zwischen 1978 und 1985. Biologische Produktion seit 1984, zertifiziert 1992. Manuelle Lese Mitte September. Keine Schwefelzugabe. Nach 12tägiger Mazeration erfolgt malolaktische Gärung in Barriques. Rund zehn Monate auf der Hefe. Abfüllung von 470 Flaschen Mitte Juli 2013. Danach 38 Monate Reifung in der Flasche. Ein besonderer Pinot Nero aus Friaul.

Schiopettino 2021

12,5 % Alk., Rebsorte: Schiopettino (Ribolla Nera). Weingarten La Duline. Ausgepflanzt zwischen 1977 und 2005. Biozertifiziert seit 1998. Manuelle Lese Anfang Oktober. Nach 18 Tagen Mazeration wird die alkoholische und malolaktische Gärung in Barriques und Tonneaux vollendet. 10 Monate auf der Feinhefe. Schiopettino wird ungefiltert abgefüllt. Würzig in der Nase und von guter Säure. Kann auch mit Fisch und orientalisch gewürzten Speisen kombiniert werden.

Weiter Weine: Chardonnay, Pinot Grigio, Morus Alba (Malvasia Istriana, Sauvignon Storico, Friulano), Sauvignon (Sauvignon Storico, Friulano), Morus Nigra (Refosco Peduncolo Rosso). Magnum: Giallodi, Il Merlot. Sowie unterschiedliche reifere Jahrgänge.

Preis: von € 25,– bis € 60,–. Magnum (Friulano, Merlot Selection) € 90,–.

Ein Winzertipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code