Taverna Al Pescatore in Marano Lagunare, Italien

Taverna Al Pescatore in Marano Lagunare - goodstuff AlpeAdria
Taverna Al Pescatore in Marano Lagunare

Ristorante Taverna Al Pescatore

Via San Vito 18

I-33050 Marano Lagunare, Friaul

Telefon: +39 0431 67023; +39 338 7492553

www.tavernaalpescatore.com

Öffnungszeiten: Zum Mittag- und Abendessen geöffnet. Dienstag Ruhetag.

Olga und Laura – Taverna Al Pescatore

Die Taverna Al Pescatore zählt zu den gastronomischen Traditionsbetrieben von Marano Lagunare. Olga Dal Forno und ihre Tochter Laura Regeni verstehen sich als Hüterinnen traditioneller maraneser Fischrezepte. Diese werden jedoch mit Gefühl an die heutige Zeit angepasst. Capelunghe, Calamari, Telline (Muscheln), Boreto, Molecche und Fische aus der Lagune finden sich – je nach Saison – immer auf der Speisekarte.

Olga und Laura nützen den Vorteil, einer Fischerfamilie zu entstammen und kochen deshalb vornehmlich mit frischesten Produkten, die ihnen von Verwandten und Freunden direkt ab Fischerboot geliefert werden. Laura zog es nach Jahren der Wanderschaft zurück in die heimatliche Taverna und tritt mit Engagement in Olgas Fußstapfen.

Fisch und Muscheln in der Taverne

Nach einer kleinen Kostprobe vom cremigen Baccalà, starteten wir mit Capelunghe e Capesante vom Grill ins Menü. Die puristische Variation überzeugte mit Bravour. Frische Ware aus der Lagune und Adria mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und ein paar Petersilienblätter gewürzt. Mehr würde nur stören. Sowohl Capesante als auch Capelunghe zeichneten sich durch beste Konsistenz aus. Ein bodenständiges Gericht in Perfektion.

Spaghetti alle Telline wurden als Primo gereicht. Die Telline, Verwandte der Vongole, glänzten mit besonderem Geschmack, der mit dem Hauch von Knoblauch sehr schön harmonierte. Den Genuss mussten wir uns verdienen, denn die Telline kamen über Fingernagelgröße nicht hinaus. Die folgende Sogliola – Seezunge vom Grill – erfreute mit Zartheit und Geschmack. Die beiden Chefs Angela und Davide schütteln ihre Fischgerichte ganz locker aus dem Handgelenk. Zufälligerweise kamen wir auch in den Genuss des Rogen der Seezunge, eine echte Bereicherung.

Mit La Delizia di Lampone, ein Dessert von Laura, schlossen wir das Menü. Das feine Himbeertörtchen mit Schokolade versüßte uns den Abschied. Für ein viergängiges Menü in der Taverna Al Pescatore sind freundliche € 45,– bis € 50,– einzuplanen.

Ein Genusstipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code