Buffet Clai in Triest, Italien

Buffet Clai in Triest, Italien - goodstuff AlpeAdria
Buffet Clai in Triest, Italien

Buffet Clai – Stuzzicheria, Cucina tipica triestina

Via Ugo Foscolo 4

I-34129 Trieste

Telefon: +39 040 662543

Anreise: Karte

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 bis 14.30 und 16.30 bis 20.30 Uhr; Samstag von 8.00 bis 14.30 Uhr.

Triestiner Lebensfreude im Buffet Clai

Um 8.00 Uhr morgens stehen die ersten Gäste zum Rebechin an der Bar des Buffet Clai und delektieren sich an den frittierten Gaumenfreuden. Rebechin, die traditionelle kleine Vormittagsjause in Triest. Massimiliano (Max) Clai bereitet mit Erica und Daniela auf nur einem Herd sämtliche Speisen zu, eine Meisterleistung.

Im hinteren Bereich des Buffets gibt es sechs Tische, die über die Mittagszeit bestens ausgelastet sind. Dennoch verliert Buffetier Max weder seine Ruhe noch seinen Humor. Sein Lokal dekorierte er mit allerhand Krimskrams vom Hirschgeweih über Wildsau bis alten, landwirtschaftlichen Geräten und Fotos.

Pasta mit Scampi - goodstuff AlpeAdria
Pasta mit Scampi

Mittagessen im Buffet

Natürlich gibt’s auch eine Speisekarte am Eingang, aber Max machte es individuell und empfahl uns zu Beginn ein Antipasto Misto mit Fisch und Meeresfrüchten. Gebratene Capesante, Thunfisch und Shrimps und selbstverständlich darf auch Baccalá mantecato nicht fehlen. Ein sehr gelungener Einstieg mit einer bemerkenswerten Auswahl, die am Buffetgaumen keine Schwäche zeigte.

Gnocchi mit Capesante und Steinpilzen, ein harmonisches und kraftvolles Zusammenspiel der Zutaten. Speziell die knackigen Steinpilze überraschten angenehm und die Sauce hatte Fingerlick-Qualität. Die alternative Pasta mit Scampi und Tomaten stand um nichts nach. Von den Zutaten her ein Klassiker, von Erica und Daniela gekonnt umgesetzt. Herrliches Gasthausessen. Zum Finale spielten helle und dunkle Schokolade fein zusammen.

Für ein dreigängiges Mittagsmenü im Buffet Clai sind gut € 20,– zu budgetieren. Dieses höchst erfreuliche Preis/Leistungsverhältnis hat sich rumgesprochen, deshalb ist eine Tischreservierung empfehlenswert.

Ein Gensusstipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code