Ronco Margherita, Weingut in Pinzano al Tagliamento, Italien

Ronco Margherita in Pinzano al Tagliamento, Italien - goodstuff AlpeAdria
Ronco Margherita in Pinzano al Tagliamento, Italien

Ronco Margherita

Tenuta di Pinzano al Tagliamento

Via XX Settembre 106A

I-33094 Pinzano al Tagliamento

Telefon: +39 0432 950845

Anreise: Karte

www.roncomargherita.it

Weinbaugebiete: DOC Colli Orientali, DOC Friuli Grave

Einkaufsmöglichkeiten:

Ab Weingut: Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 und von 13.30 bis 18.00 Uhr. Samstag von 9.00 bis 13.00 Uhr.

Online-Shop

Ronco Margherita – Liebe und Wein

Alessandro Bellio und seine Frau Margherita ließen sich mit ihrem Weingut in der lieblich hügeligen Gegend von Pinzano al Tagliamento nieder. 2015 bezogen sie ein historisches Landgut, das Schritt für Schritt erneuert wird, um den höchsten Qualitätsansprüchen der beiden zu genügen. Von hier aus betreuen sie ihre rund 40 ha Weinberge, die sich in unterschiedlichen DOC-Gebieten von Prepotto bis den Magredi befinden. Alessandro und Margherita haben eine besondere Vorliebe für seltene autochtone Sorten, wie Sciaglin, Piculit Neri oder Ucelut, von deren großen Potential sie überzeugt sind. Die unterschiedlichen Terroirs ihrer Weingärten passen ideal zu den jeweiligen Sorten, die einst von großer regionaler Bedeutung waren. Ronco Margherita wurde 2020 biozertifiziert!

Alessandro wusste bereits als Kind, dass sein Leben dem Wein gehören wird. Ob er Schulmilch durch Schulwein ersetzte ist nicht bekannt. Nach Abschluss der Weinbauschule in Conegliano (1995) lernte er das Wein-Business von unterschiedlichsten Seiten kennen. Mit der Zeit und mit Margherita an seiner Seite entstand die große Idee, ein eigenes Weingut zu führen. Als ehemaliger Rugby-Spieler weiß er, dass individuelle Anstrengungen das Team zum Erfolg führen. Das schaffte er auch mit Ronco Margherita.

Ronco Margherita - Weine - goodstuff AlpeAdria
Ronco Margherita – Weine

Die Weine von Ronco Margherita

Ribolla Gialla Brut

12 % Alk., Rebsorte: 100 % Ribolla Gialla. Herstellung mit Charmant-Methode. Schaumwein mit schönen Ribolla Gialla-Noten. Bestens als Aperitiv geeignet.

Tiliae 2017

13 % Alk., Rebsorten: 40 % Friulano, 30 % Ribolla Gialla, 30 % Sciaglin – eine Cuvee aus autochtonen friulanischen Weinen. Sciaglin wird nur in der Umgebung von Pinzano angebaut. 6 Monate in Barriques, 8 Monate im Stahltank und weitere 6 Monate in der Flasche zur Reifung. Ein eleganter Wein von guter Textur. Lindenblüte (die Linde ist namensgebend), Akazie, Hollunder und Vanille kennzeichnen diesen Wein. Sehr gut mit weißem Fleisch, leicht würzigem Käse und auch Fisch. 90 Decanter-Punkte!

Parvus – Piculit Neri 2017

13 % Alk., Rebsorte: 100 % Piculit Neri, eine autochtone Sorte aus Pinzano. 12 Monte in Barriques gefolgt von einer sechsmonatigen Flaschenlagerung. Die Piculit Neri-Trauben sind sehr klein und ähnlich dem Pinot Nero. Duft nach roten Früchten und Amarenakirsche. Angenehme Tannine. Elegant mit besonderer Intensität. Perfekt zu Wild, Ente oder reifen Käse.

Refosco dal Peduncolo Rosso BIO 2019

12,5 % Alk., Rebsorte: 100 % Refosco dal Peduncolo Rosso. Der Wein bleibt rund 5 Monate im Stahltank mit anschließender mehrmonatiger Lagerung in der Flasche. Dem verkosteten 2019er würden 2-3 Jahre weitere Lagerung im Keller sicher gut tun. Duft nach Himbeer, Pflaume und Amarenakirsche. Ausgeprägte Tannine. Guter Begleiter zu deftigen Schweinefleischgerichten, Geflügel und Wild.

Schaumweine: Ribolla Gialla brut, Prosecco Superiore etra dry, Rugus, Arginum, Gjercia, Prosecco DOC extra dry, Prosecco brut, Prosecco extra dry Millesimato, Goshia, Rosato.

Weißweine: Ribolla Gialla, Friulano, Sauvignon, Pinot Grigio Bio, Chardonnay, Traminer Aromatico, Pastello Bianco, Ucelut.

Rotweine: Refosco dal Peduncolo Rosso Bio, Merlot, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Pastello Rosso, Ovalis Blend Rosso, Parvus Piculit Neri, Tiliae, Pinot Nero, Tazzelenghe Rieppi, Schiopettino Rieppi.

Preise: Weine von € 8,– bis € 19,–, Schaumweine von € 7,– bis € 22,–. Ein erfreuliches Preis/Leistungsverhältnis.

Ein Winzertipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code