La Luna Storta, Weingut in Cividale del Friuli, Italien

Weingut La Luna Storta in Cividale del Friuli, Italien - goodstuff AlpeAdria
Weingut La Luna Storta in Cividale del Friuli, Italien

La Luna Storta

Azienda Agricola Beatrice Pascolini

Via Ronchi di Gagliano 29/2

I-11043 Cividale del Friuli (UD)

Telefon: +39 334 158 4004

Anreise: Karte

www.lalunastortavini.it

Weinbaugebiet: DOC Colli Orientali del Friuli

Einkaufsmöglichkeiten: Ab Hof nach Vereinbarung/Anmeldung.

La Luna Storta – Wein mit Charakter

Von der Terrasse ihres Weinguts überblicken das Winzerpaar Beatrice und Loris neben ihren Weingärten die weite Tiefebene bis zu den Friulanischen Dolomiten. Sie übernahmen das kleine Weingut – 3 ha Anbaufläche – von Beatrices Vater, brachten die Infrastruktur auf neuesten Stand und betreiben es jetzt mit eine Jahresproduktion von rund 15.000 Flaschen im Vollerwerb.

Teile des Weingartens wurden von Beatrices Großvater und dessen Bruder in den 1920er-Jahren ausgesetzt und überzeugt knapp 100 Jahre später mit besonderer Qualität. Bodentyp (Ponca) und geographische Lage bieten ideale Voraussetzungen für schöne Weine. Beatrice und Loris betreiben ihr Weingut nachhaltig mit viel Engagement, Wissen und Können. Weinlese und Selektion erfolgt durchwegs händisch.

Merlot Vertikale (2016, 2017 und 2018) - goodstuff AlpeAdria
Merlot Vertikale (2016, 2017 und 2018)

Die Weine

Friulano 2019

13,5 % Alk., Rebsorte: 100 % Friulano. Reift ein Jahr im Stahltank und mehrere Monate in der Flasche. Akazienblüten, Weißdorn und Heu dazu eine Spur an Banane in der Nase. Angenehm weich und ausgewogen mit leichtem Heu- und Mandelgeschmack. Ideal zu Prosciutto crudo, jungen Käse und Fisch sowie Gemüse. Ein schöner Friulano!

Pepe Nero 2019

12,5 % Alk., Rebsorten: Pinot Nero und Schiopettino. Die alkoholische Gärung findet beim Pinot Noir gänzlich im Holzfass statt. Beim Schiopettino im Stahltank und am Ende im Tonneaux. Nach einem Jahr wird cuviert. Der geringere Alkoholgehalt passt bestens zu diesem Wein. Der leicht pfeffrige Geschmack des Schiopettino gab dem Wein seinen Namen. Pinot Nero ist aber in Farbe, Nase und Geschmack unverkennbar. Ein guter Begleiter zu fetteren Fischen und Steaks vom Grill, insbesondere Kalb.

Merlot von La Luna Storta

13,5 % Alk., Rebsorte: 100 % Merlot. Wir verkosteten eine Vertikale (2016, 2017, 2018 und Riserva 2016). Riserva stammte von den Reben aus den 1920er-Jahren. Nach der Ernte verbringt der Wein mit Schale 15 Tage im Stahltank, anschließend ein Jahr im Eichenfass und ein weiteres im Stahltank. Schöne Kirschnote, etwas rote Früchte sowie Pfeffer und ein Hauch an Zimt. Diese Noten traten je nach Jahrgang unterschiedlich in Erscheinung. Gute Balance zwischen Tanninen und Säure. Bestens zu Fleischvorspeisen sowie (rotes)Fleischhauptspeisen.

Weitere Weine und Schaumweine:

Nocturna Aura (Spumante Rose Metodo Classico, 100 % Schiopettino): Außergewöhnlicher Schiopettino-Spumante. Eine Besonderheit im Friaul.

Ante Lucem (Sauvignon Blanc und Pinot Bianco): Trauben wurden gemeinsam verarbeitet.

Preise: Weine von € 10,– bis € 16,–. Schaumwein € 18,–.

Ein Winzertipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code