Sternberg Gasthaus Messnerei in Wernberg, Kärnten

Sternberg Gasthaus Messnerei in Wernberg, Kärnten - goodstuff AlpeAdria
Sternberg Gasthaus Messnerei in Wernberg, Kärnten

Sternberg Gasthaus Messnerei

Sternberger Straße 19

A-9241 Wernberg

Telefon: +43 664 4172490

Anreise: Karte

www.sternberg-messnerei.at

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag von 11.00 bis 22.00 Uhr.

Sternberg – ein Kraftort

Dani und Stefan Sternad erkannten 2015 das einmalige Potenzial der Messnerei am Sternberg. Ein Kraftort mit Panoramablick. Der Gebäudekomplex wurde mit viel Einfühlungsvermögen renoviert und authentisch ausgestattet. Die beiden schufen ein Genussreich, dass sie mit ihrem Team um Küchenchef Patrick Samek und Serviceleiterin Lea Ahammer erfolgreich führen.

Patrick Samek kreiert aus frischen saisonalen Grundprodukten der Region klassisch bodenständige Gerichte, die eine eigenständige, an den Traditionen der Region orientierte Philosphie wiederspiegeln, ohne verstaubt zu wirken. Sämtliche regionale Produzenten sind auf der Karte angeführt. Die faire Zusammenarbeit mit ihnen sehen Dani und Stefan Sternad als wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Qualitätssicherung.

Topfenreinkal - goodstuff AlpeAdria
Topfenreinkal

Regionale Köstlichkeiten

Höchst gelunger Start ins Menü mit einer kärntnerischen Vorspeisentrilogie. Gailtaler Ziegenkäse mit Orangen-Thymian-Honig, Walnüssen und gefülltem Pumpernickl. Unterschiedliche Geschmäcker wurden zu einem stimmigen Akkord kombiniert, ohne dabei auf Kontraste zu verzichten. Das Topfenreinkal: Essen wie damals, aber von Patrick Samek und Mastermind Dani Sternad auf beste Weise weiterentwickelt wurde. Holunderblüten Oxymel gibt dem Reinkal eine süß-frische Wendung. Kärntner Nudeln und Topfenreinkal zählen zu den Signatur Dishes des Landes. Aus Christopfh Saladas 1. Kärntner Feinschneckerei in Krumpendorf kamen die gebratenen Weinbergschnecken, die unter einer Kruste aus Bergkäse und mit Trüffelbutter serviert wurden. Köstlich, der leicht nussige Geschmack der Schnecken.

Italien ist nah! Kein Wunder, dass eine Pasta ihren Weg auf die Speisekarte findet, wenn auch etwas versteckt in einer Paprika mit Fregola sarda in Weißweinsauce (Klick zum Rezept). Feine Gasthausküche basierend auf handwerklicher Meisterschaft. Paprika wurde mit sardischer Fregola und Bergkäse gefüllt. Bestens abgestimmt mit der umgebenden Weißweinsauce, eine gelungene Fusion. Das knusprig gebratene Maishendl wurde auf Pak-Choi und violetten Kartoffeln gebettet, dazu Popcornmayonnaise. Gekonnt spielt Patrick mit den Erwartungen der Gäste an dieses Gericht und überrascht sie mit zart-nussigen Kartoffeln, frisch-knackigem Pak-Choi und geschmacklich dichter Mayonnaise, die sich als ideale Hendl-Begleiter entpuppten.

Die geschmorte Stelze vom Kossiacher Lamm (Klick zum Rezept) auf Bärlaucherdäpfelpüree und gebratenen Grünspargel machte große Freude. Dezenter Lammgeschmack bei bemerkenswerter Fleischkonsistenz, umgeben vom dichten Saftl. Große Klasse, wie mit regionalen Zutaten umgegangen wurde. Mit Sterz 2.0, einer Kaffee-Polenta-Flammeri mit Vanilleeis und Salzkaramellsauce als sehr gelungenen Kontrast beendeten wir unsere köstliche Genussreise in der Messnerei. Auf den gut bestückten Weinkeller sei besonders hingewiesen!

Für ein viergängiges à la carte-Menü im Sternberg Gasthaus Messnerei sollten gut € 50,– eingeplant werden. Alternativ gibt es 3, 4 oder 5gängige Überraschungsmenüs um € 40,–, € 48,– oder € 59,–. Welch erfreuliches Preis/Leistungsverhältnis.

Ein Genusstipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code