Jesche London Dry Gin aus Winklern, Kärnten

Jesche London Dry Gin - goodstuff AlpeAdria
Jesche London Dry Gin

Destillerie Jesche / Petra Petschar

Winklerner Straße 14

9541 Winklern

Telefon: +43 664 73501010

Anreise: Karte

www.destillerie-jesche.at

Einkaufsmöglichkeiten:

Destillerie Jesche: Mo, Di, Do und Fr jeweils vormittags geöffnet. Sonst nach telefonischer Voranmeldung.

Online-Shop

Jesche London Dry Gin von Petra Petschar

Der bekannte Schnapsbrenner Wilhelm Jesche legte einst den Grundstein, 2019 hauchte Petra Petschar – nach Jahren des Dornröschenschlafes – der Destillerie Jesche neuen Brenngeist ein. Eine modernisierte Brennanlage, der von höchsten Qualitätsansprüchen getriebene Unternehmergeist von Petra Petschar und die Tradition der Destillerie Jesche bilden das Fundament für hochwertige Naturfrucht-Edelbrände, Gin und Kräuterbitter.

Mit ihrem Jesche London Dry Gin wollte es die Meisterbrennerin wissen. Im Mutterland des Gins überzeugte sie Experten, die sie 2021 in London mit dem „World Gin Award“ auszeichneten.

Höchste Qualität der Grundmaterialien ist natürlich auch beim Gin von größter Bedeutung. Das gilt sowohl für den 96 %igen Neutralalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs wie auch den Früchten, zB Zitronen, und Gewürzen, insbesondere Wacholder. Alle Zutaten werden von Petra Petschar nochmals destilliert, auch das macht einen hervorragenden Gin aus. Jesche London Dry Gin besticht mit typisch feinen Wacholdergeschmack. Zitronennoten führen in den Süden. Kardamom, Rosmarin und Koriander runden den Gin harmonisch ab.

Edelbrände und Kräuterbitter

Petra Peetschar verwendet für ihre reinsortigen Edelbrände ausschließlich handverlesenes, vollreifes Obst. Aromazusätze und Zuckerbeigabe kommen für sie nicht in Frage. Diese wohltuende Kompromisslosigkeit manifestiert sich in besonderen Destillaten. Aus der Jesche-Ära der Brennerei wurde auch der bekannte Kräuterbitter, der einst von Wilhelm Jesche gemeinsam mit der Villacher Apothekerfamilie Bachitsch kreiert wurde, in die neue Zeit gerettet.

Ein Genusstipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code