Spinatravioli

Spinatravioli - goodstuff AlpeAdria - © Gustav Schatzmayr
Spinatravioli

Zutaten:

Teig:

  • 400 g Hartweizengrieß
  • 8-10 g Salz
  • Wasser

Füllung:

  • 400 g frischer Ricotta
  • 400 g Blattspinat, tiefgefroren oder frisch gekocht
  • 5 g Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Butter und geräucherten Ricotta oder Parmesan

Zubereitung Spinatravioli:

Teig

Hartweizengrieß mit Salz und Wasser vermischen. Sparsam mit Wasser umgehen. Kneten damit ein glatter aber fester Teig entsteht. Teig eine halbe Stunde bis Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Füllung

Blattspinat ausdrücken – Spinat verliert einiges an Wasser – danach grob schneiden. Ricotta mit Spinat vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Finale

Teig mit der Pastamaschine dünn ausrollen und Ravioli formen.

Ravioli in leicht kochendes Salzwasser geben und 5-7 Minuten – je nach Größe der Ravioli – ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Butter schmelzen und die gekochten Ravioli darin schwenken.

Spinatravioli am Teller platzieren, geräucherten Ricotta oder Parmesan darüber reiben und servieren.

Ein Rezept von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code