Sächsischer Stollen

Stollen - goodstuff AlpeAdria
Stollen

Zutaten:

  • 40-50 g Germ / Hefe
  • 3/8 l Milch
  • 1 kg Mehl
  • 300 g Butter
  • 1 TL Salz
  • 200 g Zucker
  • 1 KL Arrak oder Rum
  • 250 g Sultaninen
  • 250 g Korinthen
  • 100 g fein gewogenes Zitronat
  • 125 g geschälte, geriebene Mandeln
  • geriebene Schale einer 1/2 Zitrone
  • einige fein gewogenen bittere Mandeln oder einige Tropfen Bittermandelöl

50 g Butter und Staubzucker zum Bestreichen

Zubereitung Sächsischer Stollen:

Einen glatten Vorteig aus 1/3 des Mehls und 1/8 lauwarmer Milch mit der aufgelösten Hefe/Germ zubereiten und in die Wärme stellen. Nach etwa 2 Stunden das übrige Mehl, Zucker, die erwärmte Butter, Salz und Zitronenschale (diese mit feinem Zucker bestreuen und mit 1 Kaffeelöffel Arrak oder Rum beträufeln) untermengen. Wenn nötig, noch etwas warme Milch zufügen und einen festen glatten Teig kneten. Den Teig so lange durcharbeiten, bis er sich von der Schüssel löst, dann erst die vorbereiteten Mandeln, Korinthen, Sultaninen und Zitronat untermischen. Den Teig zudecken und bis zur doppelten Größe aufgehen lassen.

Auf dem bemehlten Backbrett rundum einschlagen und wie einen länglichen Brotlaib formen. Mit dem Wellholz in der Mitte eine tiefe Rille eindrücken, die beiden Seitenteile sollen hoch bleiben, dann die eine Hälfte über die andere schlagen, jedoch so, dass der untere Teil etwa 1/3 übersteht. Den Stollen auf ein buttergefettetes Backblech legen, darauf nochmals 1⁄2 Stunde gehen lassen, mit Butter bestreichen und bei mittlerer Hitze (170° Ober- und Unterhitze) ca. 70 Minuten hellbraun backen. Sächsischer Stollen noch heiß mit zerlassener Butter mehrmals bepinseln und dick mit Staubzucker bestreuen.

Ein Rezept von Gerda Schönbucher für goodstuff AlpeAdria.

Mehr Rezepte:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code