Christstollen

Stollen - goodstuff AlpeAdria
Stollen

Zutaten:

Teig:

  • 1 kg Weizenmehl
  • 100 g Germ / Hefe
  • 0,5 l Milch
  • 200 g Zucker
  • 450 g Butter
  • Schale einer Zitrone
  • Je ein halber gestrichener TL Kardamom und Muskatblüte
  • 12 g Salz

Füllung:

  • 500 g Rosinen
  • 150 g Korinthen
  • 150 g Zitronat
  • 100 g Orangeat / Aranzini
  • 150 g süße Mandeln
  • 50 g bittere Mandeln

Butter, Zucker, Staubzucker und Vanillezucker zum Bestreuen.

Zubereitung Christstollen:

Alle Zutaten am Vorabend abwiegen und vorbereiten (Zitronat und Orangeat/Aranzini in feine Streifen oder Würfel schneiden, Mandeln überbrühen und abziehen, süße Mandeln grob hacken, bittere Mandeln fein hacken oder reiben, Rosinen verlesen) und über Nacht in einen warmen Raum stellen.

Am nächsten Tag das Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Vertiefung eindrücken, Hefe/Germ zerbröckeln und hineingeben. Mit der Hälfte der lauwarmen Milch und 3 Teelöffel Zucker einen Hefe-Vorteig anrühren, zudecken und gehen lassen, bis die Oberfläche des Vorteiges rissig zu werden beginnt. Mehl und Vorteig mit Zucker, Salz, Gewürzen, der weichen aber nicht zerlassenen Butter und so viel handwarmer Milch verkneten, dass ein glatter, nicht klebender glänzender Teig entsteht. Den Teig kräftig kneten bis er sich vom Schüsselrand löst und Blasen zu werfen beginnt. Nun erst die Füllung mit dem Teig verkneten bis alle Zutaten gleichmässig verteilt sind.

Den Teig zu einem Ballen formen und in der zugedeckten Schüssel an einem warmen Platz etwa 30 Minuten gehen lassen. Dann nochmals gut durcharbeiten, weitere 30 bis 50 Minuten gehen lassen, zum Stollen formen, auf das gefettete Backblech setzen, nochmals gehen lassen und bei 190 bis 200° in 70 bis 90 Minuten backen. Den Stollen noch heiß mit Butter bepinseln, zuerst mit feinem oder grobem Zucker und dann dick mit Vanillezucker und Staubzucker bestreuen, erkalten lassen und erst nach 3 bis 6 Tagen anschneiden. Möglichst noch länger lagern! Der Christstollen kann auch mit einer Zuckerglasur überzogen werden.

Ein Rezept von Gerda Schönbucher für goodstuff AlpeAdria.

Mehr Rezepte:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code