Fruscalzo, Weingut in Ruttars, Italien

Fruscalzo Weine - goodstuff AlpeAdria
Fruscalzo Weine

Azienda Agricola Fruscalzo Bruno

Ruttars 6, Località Cavezzo

I-34070 Dolegna del Collio, Friaul

Telefon: +39 334 1096664

www.fruscalovini.it

Öffnungszeiten: täglich geöffnet, telefonische Voranmeldung empfohlen.

Fruscalzo Weine aus dem Collio

Seit 1950 – jetzt in dritter Generation – betreibt die Familie Fruscalzo Weinbau im friulanischen Collio, einem der wichtigsten Qualitätsweinbaugebiete Italiens. Von den 25 ha Weingärten sind 80 % mit Weinstöcken bepflanzt die zwischen 45 und 65 Jahre alt sind. Deren Wurzeln greifen tief ins Erdreich und bescheren den Weinen ihren besonderen Charakter. 80 % Weißweine und 20 % Rotweine werden in Flaschen abgefüllt.

Fratelli Fruscalzo - goodstuff AlpeAdria
Fratelli Fruscalzo

„In der Harmonie mit der Natur“ ist das Credo der Geschwister Graziano, Daniela und Adriano Fruscalzo, die gemeinsam am Weingut tätig sind. Sämtliche Arbeiten im Weinberg erfolgen händisch. Bewässerung und Kunstdünger werden nicht verwendet. Auf den Einsatz von Spritzmitteln wird weitestgehend verzichtet. Weine mit Charakter, die man täglich trinken kann.

Fruscalzo Weinberg - goodstuff AlpeAdria
Fruscalzo Weinberg

Die Weine

Jahresproduktion: ca 50.000 Flaschen

Weißweine: Friulano, Ribolla Gialla, Pinot Bianco, Pinot Grigio, Malvasia, Chardonnay und Sauvignon Blanc.

Rotweine: Rosso Bruno, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Refosco und Merlot.

Schaumwein: Ribolla Gialla Brut.

Rose: Fruscalzo Rose.

Pinot Grigio

2019; 13 % Alc.; gelb mit Kupferreflexen, fruchtiges Bouquet nach gelben, reifen Äpfeln; intensiver und gehaltvoller Körper, mineralische Töne, angenehme Säure.

Fruscalzo Rose

2019; 12 % Alc.; der erste Rose des Hauses; reinsortig aus Cabernet Franc, von alten Rebstöcke; erfrischend, idealer Sommerapperitiv; Bouquet anfangs Hagebutte, Äpfel und Blutorange, später Anis, Minze und auch etwas weißer Pfeffer.

Rosso Bruno

2012; 13 % Alc.; der Weinmacher Graziano legt großen Wert auf gereifte Rotweine; Trauben: 90 % Merlot inkl. Merlot passito und 10 % Refosco; benannt nach Bruno Fruscalzo, dem Eigentümer des Weinguts; sattes Rubin- bis Granatrot; Bouquet von Kirsch über Ribisel zu Johannisbeer mit späteren Ledernoten; Geschmack nach Kirschen und Waldbeeren, vollmundig, gute Struktur, präsente aber durchaus zurückhaltende Tannine; ideal zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch.

Ein Winzertipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code