Buffet L’Approdo in Triest, Italien

Porcina und Cotechino - goodstuff AlpeAdria
Porcina und Cotechino

Buffet L’Approdo

Via Carducci 34

I-34125 Trieste

Telefon: +39 040 633 466

Anreise: Karte

www.buffetapprodo.it

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 bis 21.00 Uhr; samstags von 8.00 bis 14.00 Uhr; Sonntag Ruhetag

Reservierung ist zu empfehlen.

Paolo und Annas Buffet

Im Zentrum von Triest eröffneten Paolo Cociancich und seine Frau Anna mit großer Unterstüzung ihrer Familien ein Buffet, das zu einer Institution und dadurch stadtbekannt wurde. Die Triestiner besuchen ihre Buffets bei jeder Gelegenheit. Vom schnellen Kaffee bis zum mehrgängigen Essen oder einfach nur um Freunde bei einem Glas Wein zu treffen. Ein Ausdruck besonderer Lebensfreude. Paolo und Anna bieten als herzlich fröhliche Gastgeber mit ihrem L’Approdo die optimale Bühne.

Anna und ihre Mutter Loredana regieren in der Küche. Aus hochwertigen Zutaten werden typische triestiner Gerichte, die mitunter ihre österreichische Herkunft nicht verleugenen können. Wahre und unverfälschte Gaumenfreuden. Paolo und sein Team verlieren an der Theke nie den Überblick und versorgen die Gäste mit Bier und ausgesucht schönen Weinen. Trotz oft hektischer Atmosphäre geht alles sehr entspannt und immer mit einer Portion Humor ab. Erfolgreiche Buffetiers sind meist auch sehr gute Entertainer.

Paolo und der Schinken - goodstuff AlpeAdria
Paolo und der Schinken

Essen im Buffet L’Approdo

Zum Start ins kleine Menü musste Paolo an den Prosciutto, ein 20 kg Stück aus Sizilien, weiters Kochschinken mit Kren und frischer Käse aus der Region. Ein köstlicher Einstieg. Der sizilianische Schinken machte große Freude und legte sich wie zarter Schmelz an den Gaumen. Der gekochte stand ihm in nichts nach.

Mit Gallina e Fuzi (Klick zum Rezept), folgte ein klassisches Buffetgericht. Hendl in Sauce mit Pasta. Bestens gewürzt, dezent im Geschmack und samtig auf der Zunge. Die selbstgemachten Fuzi nahmen die Sauce perfekt auf. Man kann es kaum besser machen. Ein Bis an Primi mit Kürbislasagne und Spätzle mit Salsicce hielten das Essvergnügen weiter hoch. Loredanas Kürbislasagne ist ein harmonisches Trio bestehend aus Kürbis, Montasio und flaumiger Pasta. Gasthausessen auf hohem Niveau. Kräfig und geschmacksintensiv gelangen die Spätzle.

Zum Abschluss gab es eine Bollito-Variation bestehend aus Cotechino und Porcina. Porcina / Schweinenacken / Schopf wurde vorbildlich gekocht. Zart und geschmacklich höchst bemerkenswert. Darüber eine Prise Meersalz und eine ordentliche Ladung an frisch geriebenen Kren. Echte altösterreichische triestiner Fleischtradition, die sich wunderbar mit der italienischen Schweinswurst Cotechino verbinden lässt.

Für ein dreigängiges Menü im Buffet L’Approdo sollte man € 20,– bis € 25,– einplanen. Ein vortreffliches Preis/Leistungsverhältnis.

Ein Genusstipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code