Trattoria Ferreghini in Dolegna del Collio, Italien

L'Antica Trattoria Ferreghini in Dolegna del Collio - goodstuff AlpeAdria
L'Antica Trattoria Ferreghini in Dolegna del Collio

L’Antica Trattoria Ferreghini

Via Pietro Zorutti 1

I-34070 Dolegna del Collio (GO)

Telefon: +39 0481 639329, +39 327 4343377

www.ferreghini.it

Öffnungszeiten: Freitag bis Dienstag zum Mittag- und Abendessen. Mittwoch und Donnerstag Ruhetage.

Trattoria Ferreghini – ein Grillgenuss

Im Schatten des Campanile von Dolegna del Collio betreiben Roberto Ferreghini seine Frau Daniela Venica und ihre Tochter Lisa seit 2017 ihre Antica Trattoria. Ihre Zuständigkeiten in der Trattoria sind klar geregelt. Roberto am Grill, Daniela die Küchenchefin und Lisa im Saal. Alle drei machen ihren Job mit Liebe und bemerkenswerter Entspanntheit.

Rechtzeitig vor dem Eintreffen der Gäste wird am Grill Feuer gelegt. Gegrillt wird mit Hartholzglut bei rund 300 Grad. Das Spiel der Flammen bestimmt auch die Atmosphäre im klassisch gestalteten Gastraum. Bei angenehmen Temperaturen speist man auf der Terrasse unter dem Kakibaum. Von der übersichtlichen Weinkarte grüßen schöne Collio-Weine, bestens auf die Ferreghini-Küche abgestimmt.

Tagliata di Cervo - goodstuff AlpeAdria
Tagliata di Cervo

Pasta & Fleisch

Zum Einstieg ins Menü verkosteten wir einen zartmilden Prosciutto crudo von Il Camarin aus San Daniele. Der 18 Monate alte Schinken überzeugte im Geschmack und Struktur. Vortrefflich gelangen Danielas Gnocchi di Castagne mit Pilzen und grob geraspelter dunkler Schokolade. Die flaumigen Kastaniengnocchi harmonierten bestens mit den Pilzen und die dunkle Schokolade gab den „toco di piu“, einen besonderen Schubs. Die unterschiedlichen Zutaten überzeugten in ihrer feinen Abstimmung.

Danielas besonders Gespühr für regionale Pastakreationen ließen sie auch bei ihren Tortelli di Scamorza e Radicchio rosso nicht im Stich. Ein Akkord starker Geschmäcker – Scamorza-Käse, Radicchio und Speck – die sich beim gemeinsamen Auftritt entluden. Bei diesem scheinbar einfachen Gericht zeigte sich das handwerkliche Können auf bemerkenswerte Weise. Am Grill macht Roberto niemand etwas vor. Ein besonderer Geruch macht sich auf angenehme Art im gesamten Gastraum breit. Essen mit allen Sinnen. Die Tagliata di Cervo bereitete Roberto vor den Augen der Gäste zu. Das brachte ihn nicht aus der Ruhe, es spornte ihn zu Höchstleistungen an. Das Hirschsteak, weil medium rare gegart, präsentierte sich saftig, geschmacksintensiv und von bester Konsistenz. Dazu ein Merlot Riserva 2016, Antico Broilo.

Zum Finale noch ein herausragendes, selbstgemachtes Semifreddo. Es gibt selten Restaurants, die derart auf ihre Besitzer zugeschnitten sind. Für ein viergängiges Menü in der Antica Trattoria Ferreghini sollten € 40,– bis € 45,– eingeplant werden, je nach Fleischeslust. Ein höchst freundliches Preis/Leistungsverhältnis.

Ein Genusstipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code