Gurktaler luftgeselchter Speck von Seiser in Straßburg, Kärnten

Stefan Seiser - Gurktaler luftgeselchter Speck - goodstuff AlpeAdria
Stefan Seiser - Gurktaler luftgeselchter Speck

Fleischerei und Gasthof Seiser

Hauptstraße 13

A-9341 Straßburg

Telefon: +43 4266 2225

Anreise: Karte

www.fleischerei-seiser.at

Öffnungszeiten:

Fleischerei: Montag bis Freitag von 7.00 bis 12.15 und von 14.45 bis 18.00 Uhr, Samstag von 7.00 bis 12.15 Uhr.

Online-Shop – speckhimmel.at

Gurktaler luftgeselchter Speck – eine Spezialität aus Kärnten

Mächtig thront das Schloss Straßburg über der kleinen Stadt, doch der Kaiser regiert am Fuß des Schlossberges. Speckkaiser Stefan Seiser führt das Familienunternehmen, bestehend aus Gasthof und Fleischerei, mit seiner Frau Verena in vierter Generation. Luftgeselchter (luftgetrockneter) Speck hat im Gurktal eine lange Tradition, aber Stefan Seiser machte diese Marke mit seinen heraustragenden Speckprodukten österreichweit bekannt. 20 nationale Speckkaisertitel sind der Lohn für Engagement, Leidenschaft und Qualität.

Speck und Speckkonsum erlebten in den letzten Jahren einen auffälligen Wandel. Zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn produzierte Stefan Seiser zu 90 % geräucherten Speck und 10 % luftgetrockneten. Heute hat sich das Verhältnis gedreht. Gurktaler luftgeselchter Speck gilt als bekömmlicher und vor allem kommen Fleisch- und Fettgeschmack besser zur Geltung. Bei der Würzung greift Stefan Seiser auf alte Familienrezepturen zurück, die sich beim Lufttrocknen bewährt haben.

Gurktaler luftgeselchter Karreespeck "original" - goodstuff AlpeAdria
Gurktaler luftgeselchter Karreespeck „original“

Borstenvieh und Schweinespeck

1.000 bis 1.200 Schweine werden jährlich in der Fleischerei verarbeitet. 400 davon – aus dem Gurktal und dem nahen Krappfeld – im Haus geschlachtet. Die weiteren Schweine stammen ebenfalls aus Kärnten. Sie müssen ein Mindestlebendgewicht von 130 bis 140 kg erreichen. Die Schweine für den „originalen“ luftgeselchten Speck erreichen ein Alter von zwei bis vier Jahren und bringen lebend 250 bis 300 kg auf die Waage. Sie zeichnen sich durch eine dicke (bis zu 12 cm), schmackhafte Fettschicht aus und werden von Stefan Seiser speziell gewürzt. Ein besonderes kulinarisches Erlebnis.

Seiser Spezialitäten: Geräucherter und luftgeselchter Speck (Schinken, Bauch, Karree, Schulter mit einer Reifezeit bis zu 9 Monaten), Gurktaler luftgeselchter Speck „original“, Gurktaler Lardo (reinweißer Rückenspeck wird 6 Monate in Salz gelagert), Kärntner Hauswürstl und Gurktaler Haussalami (geräuchert und luftgeselcht), Hirschwürstl und Hirschsalami (geräuchert und luftgeselcht). Neu: Verschiedene Leberkäse und Leberaufstriche im Glas. Im Geschäft in Straßburg, Kärnten, gibt es weiters ein umfangreiches Angebot an Frischware aus eigener Produktion.

Ein Genusstipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code