Trattoria Da Ivana e Secondo in Pinzano al Tagliamento, Italien

Terrasse mit Aussicht - goodstuff AlpeAdria
Terrasse mit Aussicht

Trattoria Da Ivana e Secondo

Località Manazzons 62

I-33094 Pinzano al Tagliamento (PN)

Telefon: +39 0432 950 003, +39 328 371 7040

Anreise: Karte

www.trattoriaivanaesecondo.com

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag zum Mittag- und Abendessen, am Sonntag zum Mittagessen.

Luca & Giulia sind Ivana & Secondo

Zum Glück liegt die verträumte Ortschaft Manazzons etwas erhöht und so erfreut man sich auf der Terrasse von Ivana e Secondo der schönen Ausblicke zum Fluss Tagliamento und den Hügeln der Prealpi Carniche. Luca Brosolo übernahm zu Beginn der 2000er-Jahre die Trattoria von seinen Eltern, dem legendären Duo Ivana & Secondo und führte sie gemeinsam mit seiner Frau Giulia Plos und kompromissloser friulanischer Küche zu neuen Höhen.

Eine Trattoria mit gediegener Atmosphäre. Die Gasträume wurden behutsam jedoch prägnant gestaltet. Dabei legten Luca und Giulia Wert auf Details. Als Küchenchef gibt Umberto Salvo den traditionellen Gerichten der Region großen Raum auf der Karte und schafft es diese zeitgemäß zu interpretieren, ohne die Wurzeln zu verleugnen. Schön und fein auch der Wein mit guter Auswahl friulanischen Gewächsen, aber auch Frankreich und Exoten wie Weine aus Österreich, Libanon und Armenien finden ihren Platz.

Ravioli ripieni di Burrata su crema di Piselli e Guanciale crocante - goodstuff AlpeAdria
Ravioli ripieni di Burrata su crema di Piselli e Guanciale crocante

Regionales am Teller

Hinter Cinque assaggi di abbinamenti sfiziosi legati alla Stagione e al Territorio verbargen sich fünf delikate Vorspeisen der Region nach Saison. Eine sehr gute Gelegenheit, die friulanische Küche in ihrer Vielfältigkeit kennenzulernen. Montasio e Speck, eine knusprige Speckrolle gefüllt mit dem bekanntesten Käse der Region, zwei starke Geschmäcker bestens vereint. Montasio durfte auch im gelungenen Pastakörbchen mit Eierschwammerln und Parmesan nicht fehlen. Der flaumigen Zucchiniflan mit Tomatensauce repräsentierte den Sommer auf köstliche Weise.

Die Crema di Zucchine e Spinaci mit Formaggio Salato und Nüssen überzeugte mit perfekter Zucchini-Spinat-Balance und der sich daraus ergebenden Harmonie. Der Käse und die Nüsse sorgten obendrein für gefällige Konsistenzkontraste. Chef Umberto Salvo bewies im Umgang mit regionalen Zutaten große Klasse, die zeigte sich auch bei den Ravioli ripieni di Burrata auf Erbsencreme und krossen Guanciale-Streifen. Die unterschiedlichen Geschmäcker vereinte er zu einem verblüffend stimmigen Akkord.

Tagliata di Petto d’Anatra als Secondo. Die Entenbrust, schön rosa gebraten, zeigte sich saftig und geschmacksintensiv. Handwerkliches Können wird bei scheinbar einfachen Gereichten am schnellsten sichtbar. Beilagenverweigerer sollten in diesem Haus eine Ausnahme machen, es zahlt sich aus. Zum Abschluss ein hervorragendes Semifreddo di Sambuca, das mit zartem Anisgeschmack erfreute. Von Luca persönlich zubereitet.

Für ein viergängiges Menü bei Ivana e Secondo sollte man etwa € 40,– budgetieren. Ein höchst genussfreundliches Preis/Leistungsverhältnis.

Ein Genusstipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code