Bio-Weidegans von Christian Granitzer in Liesing, Kärnten

Bio-Weidegänse erkunden ihr Revier - goodstuff AlpeAdria
Bio-Weidegänse erkunden ihr Revier

Christian Granitzer – Bio-Weidegans

vlg. Unterliesinger

Liesing 2

A-9711 Paternion

Telefon: +43 664 9141205

Anreise: Karte

www.bioweidegans.at

Einkaufsmöglichkeit: Ab Hof nach telefonischer Vereinbarung

Bio-Weidegans aus Kärnten

Jedes Jahr gegen Ende Mai ist es vorbei mit der beschaulichen Ruhe am Biobauernhof Unterliesinger von Christian Granitzer in Liesing, denn die Gössel (Gänseküken) werden angeliefert, natürlich vom einzigen Gänse-Elternbetrieb Österreichs. Aus dem Pipsen wird recht bald Gänsegeschnatter und das Konzert, der mehr als 600 Gänse klingt durchaus imposant. Genächtigt wird im Stall und am Morgen geht’s im Gänsemarsch raus auf die mehrere Hektar große Gänseweide. Die Gemeinschaft der Kärntner Bioweideganszüchter erlegt sich strenge Qualitätsmaßstäbe auf. Einer davon – pro Hektar Grünfläche dürfen nur maximal 100 Gänse gehalten werden – garantiert den Tieren ausreichend Weidefläche.

Am Menüplan der Gänse stehen feinstes Weidegras und regionales Biogetreidefutter, dass sich mit dem doppelten Preis im Vergleich zu konventionellem Futter auf der Rechnung der Bioweideganszüchter wiederfindet. Doch nur mit bestem Futter lassen sich bei langsamen Heranreifen der Tiere einzigartiger Geschmack und höchste Bio-Qualität erreichen. Hinzu kommt Christians langjährige Erfahrung (seit 2004) im Umgang, Haltung und Verarbeitung seiner Gänse.

Martini- und Weihnachtsgans

Nach rund fünf Monaten auf der Weide erfolgt Mitte / Ende Oktober bis Mitte November die Schlachtung am Hof von Christian Granitzer ausschließlich auf Bestellung, jeweils am Mittwoch. Es gibt keinen Lebendtiertransport! Die Gänse kommen auf ein Gewicht von 3,5 bis 6 kg. Preis pro kg: € 17,50 bei Abholung ab Hof. Versand mit Post Express möglich.

Regionale Gastronomiebetriebe zählen ebenfalls zu Christian Granitzers Kunden. Er gibt auf Anfrage die Betriebe gerne bekannt, die seine Bio-Weidegänse auf der Speisekarte führen.

Neben frisch geschlachteten Gänsen und Gänsefett gibt es im Hofladen weiters Bio-Wiesenhendln, Brot, Honig, Schnäpse und Essig und einiges mehr – je nach Saison – zu kaufen.

Ein Genusstipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code