AB Osteria contemporanea in Lavariano, Italien

Sgombro in Olio Cottura - goodstuff AlpeAdria
Sgombro in Olio Cottura

AB Osteria contemporanea

Via Aquileia 5

I-33050 Lavariano, Friaul

Telefon: +39 0432 1844110, +39 351 5678542

Anreise: Karte

www.abcontempo.it

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 11.00 bis 14.30 Uhr und von 18.00 bis 22.30 Uhr. Montag und Dienstag Ruhetage.

AB Osteria – neue friulanische Küche

Auf historischem und prestigeträchtigem Boden ordnet die Anna Barbina die friulanische Küche neu. In den Gemäuern des ehemaligen Sternerestaurants Blasut im Zentrum von Lavariano beschreitet sie neue kulinarische Wege ohne die friulanischen Wurzeln zu kappen. Saisonalität, Regionalität und Einfachheit zählen zu den Eckpfeilern ihrer Küchenphilosophie.

Nach dem Besuch der Kochschule Niko Romito in der Region Abruzzen und einigen Stationen im Friaul renovierte die Ex-Juristin mit Hilfe von Familie und Freunden das lange leerstehende Restaurant. Ihr Auge für Schönes und Schnörkelloses stellte sie in der Gestaltung des Lokals eindrucksvoll unter Beweis. Gekonnt mixte sie Altes mit Neuem. Ihre Mutter Enza ist seit der Eröffnung ihrer Osteria im Jahr 2018 als Sommelière mit im Team.

Tarteletta con Stracchino e Verdure - goodstuff AlpeAdria
Tarteletta con Stracchino e Verdure

Streifzug durch Annas Küche

Mit feinen Kleinigkeiten aus Anna Barbinas Küche starteten wir unser Menü. Melanzzanistücke mit geräucherter Melanzanicreme, dazu Mandelmilch und Oregano. Weiters gebratener Kürbis auf Yoghurtsauce. Schon bei diesen Teasern kam ihre Linie klar zum Vorschein. Köstlich auch das hausgemachte Brot, dessen Produktion mit Sauerteig Anna mit viel Zuneigung und Aufmerksamkeit betreibt.

Tarteletta con Stracchino e Verdure, auf französischem Mürbteig und Stracchino aus der Latteria in Lavariano wurden mit zufällig wirkender Präzision frisches Gemüse aus dem Hausgarten der Familie platziert. Kurz gebraten, knackig und voller Kraft. Kompromisslos agiert Anna auch beim Sgombro in Olio Cottura und kombiniert drei starke Geschmäcker: Makrele, Zwiebel und Blätter der Roten Rübe. Gemeinsam verkostet, erlebten wir eine erstaunlich erfrischende Harmonie. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Herzerwärmend präsentierten sich die Bigoli al Torchio mit geschmortem Wildschwein und der angenehmen Amoli-Pflaumen-Note im Hintergrund. Am Gaumen wurde der kraftvolle Eindruck vertärkt ohne überladen, wuchtig oder aufgegehrend zu sein. Eine Manifestation der eigenen Bodenständigkeit. Auch bei den Tacos mit Bohnen und Gemüse (roh, gekocht und fermentiert) bediente sich Anna an Grundmaterialien aus nächster Umgebung wie dem Maismehl aus Mortegliano und machte daraus Tacos der besonderen Art. Gemüse und Kräuter verschmolzen zu einer köstlich frischen Geruchs- und Geschmackskombination.

Aus Perlhuhn mit Schwarzkohl – Faraona ripiena di Funghi e Cavolo nero (Klick zum Rezept) – wird in Annas Händen ganz nebenbei eine bemerkenswerte Kreation mit unterschiedlichen Akzenten, die sich ganz selbstverständlich ergänzen. Mit Torta alla Carruba beendeten wir den Streifzug durch die AB-Küche. Johannisbrotkuchen, Schoko-Mousse und Passionsfrucht erzeugten im Zusammenspiel ihrer unterschiedlichen Geschmäcker eine genussvolle Spannung.

Für ein viergängiges Degustationsmenü in der AB Osteria Contemporanea sind € 38,– , mit Weinbegleitung € 50,– einzuplanen. Das Sechsgängige kostet € 55,– mit Weinbegleitung € 70,–. Ein köstliches Preis/Leistungsverhältnis.

Ein Genusstipp von Gustav Schatzmayr, goodstuff AlpeAdria.

Lesen Sie auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code